JCNF

Rückblick

zur Foto-Show:

Oktoberfest 2015

Musikalischer Familien-Frühschoppen
im Bavaria Look

O´ zapft is! Das Further Jägercorps kann auch bayrisch! 

Rückblick von Archivar Peter Kleuel


Schon im letzten Jahr kam dem Vorstand der Further Jäger der Gedanke, mal wieder gemeinsam mit seinen Mitgliedern ein Fest zu feiern. Schnell war die Idee geboren, dies auf bayrische Art im Rahmen eines Oktoberfestes zu machen, wobei schnell mit dem „Gare dû Neuss“ nahe des Neusser Bahnhofs eine passenden Location gefunden war. So gründete sich ein Festkomitee um den 2. Vorsitzenden des Jägercorps, Thomas „Cesar“ Kremer, dass in den vergangen Monaten viel Energie in die Umsetzung und Planung eines schönen bayrischen Tages investierte.
 
Am Sonntag, dem 25. Oktober des vergangen Jahres war es dann soweit. Um 11.30 Uhr öffneten sich die Türen des „Gare dû Neuss“, wobei sich der große Saal zügig mit einer großen Gästeschar von etwa 600 Personen füllte. Eine liebevolle Dekoration, natürlich gehalten in blau und weiß, sowie die anfangs aufspielenden „Weißenberger Musikanten“ sorgten von Beginn an für ein stimmungsvolles Miteinander. Bei zünftigen bayrischen Klängen, kühlem bayrischen Bier und einigen typisch süddeutschen Leckereien wurde gemeinsam geschunkelt und viel gelacht. 

Dem Vorsitzenden des Further Jägercorps, Thomas Scharf, war die Freude über die zahlreich erschienen Gäste bei seiner kurz gehaltenen Begrüßung deutlich anzumerken. Er freute sich vor allem über das Erscheinen des Bundgesundheitsministers und Freund der Neusser Schützen, Hermann Gröhe nebst Gattin, über die vielen Abordnungen der Further Schützencorps und des Komitees, über die Vertreter der umliegender Schützenvereine wie Neuss und Kaarst aber auch über die diversen Gäste aus den eigenen grün – weißen Reihen.

Zwischenzeitlich war auch die Band „Soundconvoy“ eingetroffen, die mit ihren Liederrepertoire in gewohnter Weise die Massen mitreißen konnte. Anfangs hatten diese sich noch mit den „Weißenberger Musikanten“ abgewechselt, bevor der „Soundconvoy“ am Nachmittag das „Ruder“ alleine übernahm und zum geselligen tanzen, singen und feiern einlud.

Abgerundet wurde der Tag mit einer Tombola, in der es neben einem Reisegutschein über 500,- Euro noch einige wenige hochwertige Preise zu gewinnen gab. Die Lose nahmen reißenden Absatz, hatte sich der Corpsvorstand im Vorfeld doch darauf geeinigt, dass der Erlös des Losverkaufs den Wohnstandard der auf der Furth beheimateten Flüchtlinge zu Gute kommen sollte. 

So nahm der Nachmittag seinen Lauf, wobei auch gegen 19:00 Uhr noch nicht alle Gäste den Heimweg angetreten hatten. So endete in den frühen Abendstunden ein wirklich schöner, zünftiger und geselliger Tag im Kreis der großen Schützenfamilie. 

Ein aufrichtiger Dank gilt hierbei allen, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Nicht nur der Vorstand und das Organisationsteam, sondern auch die beiden Musikkapellen und das Kellnerteam, welches aus Mitgliedern der Neusser Gilde bestand, haben eine tolle Arbeit geleistet, um für einen rundum gelungenen Tag zu sorgen. 


Vorankündigung


Das wird ein Riesen-Gaudi …

… wenn am Sonntag, dem 25. Oktober sich die Pforten im Gare du Neuss zum Jägercorps Oktoberfest 2015 um 11:30 Uhr öffnen.

O’zapft wird pünktlich um 12:00 Uhr mit ganztägiger musikalischer Begleitung der Schützenkapelle Neuss-Furth


und der Tanz- uns Stimmung-Gartantie-Band SOUNDCONVOY.



Nachdem bereits letzten Herbst eine Abordnung des Jägercorps Vorstandes auf der Suche nach einer passenden Location für ein schönes Event auf das „Gare du Neuss“ am Bahnhof gestoßen ist und diese für absolut geeignet befunden wurde, wird es diesen Herbst nun zünftig im Corps.

Auch für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein. Neben echtem Oktoberfestbier im Ausschank, wird es zur Stärkung bayrische Spezialitäten geben.

Eintrittskarten zum Preis von 10,- Euro sind ab sofort bei

  • allen Vorstandsmitgliedern, in der
  • Gaststätte Lebioda und bei
  • Blumen Heines erhältlich.

ÜBRIGENS!

In der mobilen Almhütte vor dem Garde du Neuss kann man sich in der Zeit von 12:00 bis 17:00 Uhr über die sonstigen Aktivitäten des Jägercoprs Neuss-Furth, besonders aber über die Jungschützen- und Falkner-Aktivitäten direkt informieren.

Weitere, besondere Aktivitäten die den Tag begleiten, folgen hier in Kürze …

Tipp!

Das Gare du Neuss lässt sich ganz bequem per Fahrrad erreichen. Vom Kirmesplatz aus sind es bspw. nur zehn Minuten mit dem Rad. Zur Routenplanung hier lang …

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren,

die uns bei der Realisierung finanziell unter die Arme greiften,” sagt Cäsar (Thomas) Cremer, der als 2. Vorsitzender des Jägercorps gemeinsam mit seinem Kompetenzteam: André Flintz, Frank Heller, Volker Henricke, Sebastian Küsters, Tom Schneider und Ralf Sell für die Durchführung verantwortlich zeichnet.


Also ob in die Lederne und nei ins Dirndl.
Aufi geht’s und a Musi muas sein!