JCNF

Jägerzug
Wisseberger-Jonge

  Zugführer Oberleutnant
Patrick Grey
 
  Email: sabrinadortans (at) yahoo.de  
  Telefon:  
  Vereins-
lokal:
Em Hööttsche  
  Versamm-
lung:
 

Patrick Gey, Olt. Jägerzug Wisserberger-Jonge

Du kannst uns in Ketten legen,
aber niemals unseren Verein.

Nach dem Bürgerschützenfest in der Stadt Neuss wurde der Gedanke geboren, dass Volks- und Heimatfest auf der Neusser-Furth mit zu gestalten. So dauerte es auch nicht lange und bald hatten sich genügend Männer gefunden, die diesen Gedanken mittragen wollten. Auf der Gründungsversammlung war klar, dass es ein Jägerzug mit dem Namen „Wisseberger Jonge“ werden sollte.

So meldete sich der neue Jägerzug am Donnerstag, dem 9. November 2000 mit 9 Mitgliedern im Jägercorps an. Nachdem die wichtigsten Utensilien angeschafft waren, fieberten die Mitglieder mit großer Spannung dem Volks- und Heimatfest auf der Furth entgegen.

So marschierte der Jgz. „Wisseberger Jonge“ zu Pfingsten 2001 unter der Zugnummer 17 mit 10 Schützen unter Olt. Uwe Prepens, Lt. Dieter Carbonare, Fw. Uwe Zander, Hönes Patrick Gey sowie den Jägern Marcel Engelschalk, Willi Gerth, Konrad Neustadt, Sven Prepens, Stefan Schüppers und Dieter Winzen auf, was den Mitgliedern viel Spaß bereitete.
Auch der Bau von Großfackeln wurde in Angriff genommen. So konnte die Gemeinschaft seit dem Jahr 2004 auch stets mit Großfackeln beim Fackelzug mitmarschieren. Im Jahr 2012 konnten sogar auch die Jungschützen des Zuges mit einer weiteren Großfackel den Fackelzug mitgestalten, denn jede Großfackel macht bekanntlich den „Zug der tausend Lichter“ interessanter und sehenswerter. Dies bestätigt vielfach der Beifall von den Zuschauern.

Die Pflege des Schießsports nimmt in dieser Gemeinschaft einen großen Stellenwert ein. So wird regelmäßig alle zwei Wochen ein Trainingsschießen veranstaltet. Beim Jungschützenschießen, beim Pokalschießen sowie beim Pfänderschießen des Jägercorps waren der Zug schon mehrfach erfolgreich, wobei die Schießmannschaft des Zuges 2005/06 sogar als Sieger der Wanderpreiskette des Jägercorps hervorging.

Doch damit nicht genug, denn 2005/06 gelang es Uwe Prepens, 2007/08 Patrick Gey und zuletzt Mario Arndt 2012/13 die Würde des Jägerkönigs zu erringen.
Neben den monatlichen Versammlungen veranstaltet der Zug auch stets ein Königsvogelschießen, wobei alljährlich eine schöne und gesellige öffentliche Krönung abgehalten wird. Gerne nimmt die Zuggemeinschaft auch an Fahrten zu diversen Bundesschützenfesten teil. Auch die alljährlich stattfindende Weihnachtsfeier mit Frauen, Kindern, Enkelkindern und Paten erfreut sich großer Beliebtheit.

Von unserem Vereinskameraden Willi Gerth mussten wir uns im Februar 2008 leider für immer verabschieden. Ihm werden wir stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Derzeit besteht unser Jägerzug aus 13 aktiven Mitgliedern, wobei nur noch Patrick Gey und Uwe Zander von den Gründungsmitgliedern in der Gemeinschaft zu finden sind. Die Mitglieder sind Mario Arndt, Sven Bongartz, David Gey, Kevin Gey, Patrick Gey (Olt.), Sascha Gey (Lt.), Frank Hinzmann, Marc Lohde, Markus Matthies (Hönes), Daniel Schön, Mike Schulz, Klaus Schulz, Uwe Zander (Spieß).