JCNF

Königsschießen der Further Hönesse


Mausklick auf’s Bild zum Vergrößern!
Hönesse?
… mehr erfahren »


Am Freitag, dem 27. September, wurde das traditionelle Königsschießen der Further Hönesse wie gewohnt beim Schießsportverein Neuss 1962 e. V. (kurz SSV) ausgetragen. Hönessprecher Tom Schneider begrüßte die erschienene Hönesse und Gäste auf das Herzlichste.

Gegen 19.30 Uhr wurde mit dem Gästeschießen begonnen. Der Holzvogel erwies sich als zähes Teil, was aber das Interesse der Schützen anspornte. Bei diesem Wettkampf konnte mit dem 119. Schuss Frank Heller vom Jgz. „Op-Zack“ den Vogel von der Stange holen.

Nach einem spannenden Wettkampf konnte sich Arno Küsters, unter dem Beifall der Anwesenden, mit dem 89. Schuss die Königswürde der Further Hönesse sichern. Arno ist Gründungsmitglied des Jgz. „Kolping Jäger“, wo er seit 2007 mit großer Freude das Blumenhorn des Zuges trägt. Er ist seit über 40 Jahre Mitglied im Further Jägercorps, wo er schon die eine oder andere Auszeichnung in Empfang nehmen konnte. Bei der sich anschließenden Ehrung durch Hönessprecher Tom Schneider wurde dem neue Höneskönig die Königsplakette angesteckt wobei ihm auch noch ein kleines Geschenk übereicht wurde.

Nach einer kurzen Pause wurde noch ein Preisschießen anberaumt. Hierbei galt es, mit zwei Schuss auf eine umgedrehte Karte die höchstmögliche Ringzahl zu erreichen. Bei diesem Wettkampf setzte sich Markus Mathies vom Jgz. „Wisseberger Jonge“ mit 16 Ringen erfolgreich durch und konnte vom Hönessprecher voller Stolz und Freude die Gratulationen und ein Gutschein aus dem Hause „Lebioda“ entgegen nehmen. Ein ausführlicher Bericht folgt in der nächsten Ausgabe des Jägercorps “Report”.



« Weihnachtsbesuch im Alexianer
Jahreshauptversammlung-2013 »