JCNF

Jäger-Königs-vogelschießen
12.05.2012

^

Wenn Bilder sprechen
oder Sprüche bilden:

Jäger-
Königs-Vogelschießen 2012

Hinweis: Mit Mausklick auf die Bilder,
werden diese vergrößert dargestellt, bzw. die Textbeiträge mit Bildinformationen hinterlegt.


  Mit Schirm, Charme und …?  
   
Ich gebe Euch drei Takte vor, wir holen Euch sowieso wieder ein!    
    Hät ener mi Päd jesin?
   
    Wat dat wieder alles kost!
Hast Du den Kontostand schon gesehen?     Wer die Musik bestellt, muss se och bezahle.
Ich sage Euch,
der war das!
   
  Ja dann, schönen Dank und so!  
    Kumm ens her, dat bruke mer jetzt!
  Wenn dat ma alles jut jeht!  
   
   
Hab Dir doch gleich gesagt, dass er uns nicht im Regen stehen lässt!     Wenn och falsch eröm, Hauptsache et wo schön!

Hinweis:
Mauszeiger auf’s Bild = STOPP der Slideshow
Mauszeiger weg vom Bild = START der Slideshow

Kopfritter: Philipp Luning

rechter Flügel: Uwe Zander


linker Flügel: Hans Dicken

Schwanz: Markus Meutgens

letzte Instruktionen des Schießmeisters...
S.M. Mario I. mit seinen Rittern
S.M. Mario I., Jungjägerkönig und Ritter

Samstag, 12. Mai 2012: Wie seit Jahren üblich, tritt das Further Jägercorps am Tag der 2. Generalversammlung (Oberstehren-Abend) bereits um 14:30 Uhr an um seine Regenten zu ermitteln.

- Jägermajor Hans-Gerd Niemöhlmann

gab pünktlich um 14:30 Uhr an der ehemaligen Nordstadthalle unter musikalischer Begleitung des Neusser Regiments- und Bundes-Tambourkorps Novesia sowie dem Bundes-Fanfarenkorps Neuss-Furth, den Befehl zum Abmarsch in Richtung Schießstand vor dem Festzelt.


- Begrüßung Thomas Scharf, 1. Vorsitzender –

Nach dem Willkommensgruß des 1. Vorsitzenden begann recht zügig das Schießen um die Würde des Jungjägerkönigs, zudem 7 Anwärter an die Vogelstange traten.

Bedingt durch das zu diesem Zeitpunkt regnerische Wetter, gab es zwischenzeitlich eine kurze Unterbrechung, was jedoch nichts an der guten Stimmung am Schießstand änderte. Mit dem 76. Schuss war es dann so weit.

Jungjägerkönig 2012/13
Christian Klatetzki

aus den Reihen des Neusser Regiments- und Bundes-Tambourkorps Novesia gelang es den Holzvogel von der Stange zu holen. Weitere Informationen hier >>>

Gleich im Anschluss wurden die Pfänder des noch zu ermittelnden Jägerkönigs ausgeschossen. Die Ergebnisse haben wir an dieser Stelle bereitgestellt.

Jägerkönig sein …

ist nicht schwer, werden dagegen sehr.

Denn auch hier steht vor der Würde, zunächst der harte, aber faire Wettkampf an zudem sich diesmal 8 Kandidaten einfanden.

  • Ralf Sell, Jgz. „Jägerhorn“
  • Volker Hernicke, Jgz. „Waldeslust“
  • Kurt Langkau, Jgz. „Waldeslust“
  • Uwe Zander, Jgz. „Wisseberger Jonge“
  • Klaus Schulz, Jgz. „Wisseberger Jonge“
  • Mario Arndt, Jgz. „Wisseberger Jonge“
  • Rolf Sichau, Jgz. „Frei weg“
  • Peter Kleuel, Jgz. „In Treue Fest“

Abflug

Doch der Holzvogel, der durchaus störrisch und wie es Holzvögel nun mal so an sich haben, auch dickköpfig sein kann, schien sich in seiner hohen Position nicht sonderlich wohl zu fühlen, sodass er sich bereits nach dem 9. Schuss von der Stange trennte und seinen unweigerlichen Abflug nahm.

S.M. Mario I.

Mario Arndt (Jägerzug „Wisseberger Jonge“) brachte Kimme und Korn auf eine Gerade, visierte den entscheidenden Punkt des Holzrumpfes gekonnt an, holte einmal tief Luft, stockte seinen Atem und – es kam, wie es kommen musste und zuvor beschrieben.

Noch bevor Ihre Majestät Gudrun eintraf, vollzog Seine Majestät den Ritterschlag seiner zuvor ermittelten Ritter, wie nebenstehend dargestellt und benannt.

Unter Trommelspiel und …

Flötenklang zogen die neuen Würdenträger ins Festzelt ein, wo im Anschluss, in Anwesenheit des gesamten Regiments, die 2. Generalversammlung sowie der traditionelle Oberstehrenabend begann.


Anmerkung:
Wir danken dem Hobby-Fotografen
Sebastian Küsters
für die Bilddokumentation.

Übrigens:
Die neue Fotowand des Jägercorps
ist SCHARF und FREY, eine Spende eines Neusser Unternehmens, das nicht explizit genannt werden will. Wir sagen dennoch: DANKE!


« Majorsehrenabend 2012
Jägerreport Pfingsten 2012 »