JCNF

Majorsehrenabend
13.04.2012
Thomas-Morus Haus

Protokoll

Majorsehrenabend 2012

Hinweis: Mit Mausklick auf die Bilder,
werden diese vergrößert dargestellt.


 
 
 
 
 
 
 
 

- Begrüßung Thomas Scharf, 1. Vorsitzender –

Noch vor Versammlungsbeginn stimmte unser Bundestambourkorps Novesia und die First Marines Tribute Band für die versammelten Schützen in Thomas-Morus-Haus einen Marsch an. Wenige Minuten später marschierten die Jägercorpsfahnen mit dieser musikalischen Untermalung in den Saal, der mit 290 Anwesenden wieder sehr gut gefüllt war. Der erste Voritzende Thomas Scharf begrüßte die Anwesenden zum traditionellen Schützenfestauftakt und hieß die Versammlung sich für die Totenehrung von den Plätzen zu erheben.

Zuerst begrüßte der erste Vorsitzende S.M. Dirk II. Mainz, dem noch wenige Tage als König verbleiben und er dankte ihm für die herzliche Regentschaft und die zahleichen Besuche der Krönungen im Jägercorps. Thomas begrüßte unseren Präsidenten Rolf Stein, unseren Präses Hans-Günther Korr, den Schützenmeister und Stellvertretenden Präsidenten Wilfried Fahle, Schatzmeister Holger Pannen, den Zelt- und Platzmeister Theo Edenhofner, den frisch gewählten stellvertretenden Schatzmeister Jürgen Cleve, den stellvertretenden Schützenmeister Wilfried Moosbauer, den stv. Geschäftsführer Harald Denner, den Organisationsleiter Oliver Lebioda und Beisitzer Uli Robertz sowie das Komitee Ehrenmitglied Josef Höfges. Er begrüßte unseren Ehrenvorsitzenden Dieter Nehr, unseren Oberst Heiner Ringes und seinen Adjutanten Hans-Peter Schlütter sowie Vertreter von fast allen Corps der Furth, die in großer Zahl erschienen waren.

Als besondere Gäste aus der Stadt waren auf Einladung unseres Majors mit Hans-Jürgen Hall der Major des Jägercorps der Stadt Neuss erschienen, ferner die Majore Volker Albrecht von den St. Hubertusschützen und Herbert Geyr von der Schützenlust, Major der Schützengilde Paul Oldenkott war leider verhindert. Aus Kaarst war Major Markus Weber mit Schießmeister Klaus Dicken und aus Holzbüttgen war der erste Vorsitzende Patrick Winterhof mit Geschäftsführer Maik Giesen bei uns. Abschließend erfolgte die Begrüßung des BTK Novesia, First Marines Tribute Band und aller Jäger. Nach einem Musikstück erfolgte die Bestätigung des Majors Hans-Gerd Niemöhlmann.

- Begrüßung Hans-Gerd Niemöhlmann, Major –


Hans-Gerd unterstützt jedes Jahr den Fackelbau finanziell und verleiht seit 1996 den Majorsorden. Hauptmann Christian Fegers geleitet unseren Major in den Saal. Thomas Scharf übergab ihm damit symbolisch die Führung des Corps. Hans-Gerd Niemöhlmann übernahm und begrüßte die große Major-Ansammlung und alle Anwesenden sehr herzlich. Er dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit und wünschte dem neuen Hauptmann Christian Fegers ein glückliches Händchen. Er sei zwar bereits 41 Jahre auf dem Pferd und ist bald 68, aber er fühlt sich noch jung und fit. Das zu hören, freute alle Jäger und alle Gäste. Hans-Gerd ist sehr stolz auf das Jägercorps, z. B. auf den Jägercorps-Report, der eine Pflichtlektüre darstellt. Er dankte noch u.a. Hans Kirschbaum für seine langjährige Tätigkeit als Hauptmann und wünschte allen ein schönes Pfingstfest 2012.

Von den acht Falknern waren sieben in den Saal marschiert und erhielten den Majorsorden. Nach dem obligatorischen Foto Major und Falkner geleitete Hauptmann Christian Fegers die Falkner wieder hinaus. Hans-Gerd ernannte erneut Ha-Jo Kluth zu seinem Adjutanten, der leider nicht anwesend sein konnte. Danach ernannte er Christian Fegers zum Hauptmann des Corps, Ernst Zander zum Hauptmann der Fahnenkompanie und die drei Blockführer Gerd Kox, Karl-Heinz Hennesen und Rolf Robertz. Der Major wünschte allseits einen schönen Abend.

- Ehrenhauptmann, Hans Kirschbaum


Thomas Scharf übernahm wieder das Wort. Er konnte nun eine Laudatio auf Hans Kirschbaum halten, den er zum Ehrenhauptmann ernennen durfte, entsprechend des Beschlusses der Jahreshauptversammlung. Er blickte auf die Stationen von Hans Kirschbaum im Jägercorps zurück und gratulierte Hans mit einer Ehrenurkunde, dem Ehrensäbel und einem kleinen Musikstück der First Marines Tribute Band.

- Ansprache Präsident Rolf Stein


Danach erfolgte die Ansprache unseres Präsidenten Rolf Stein. Freitag der 13., normalerweise ein Unglückstag, sei für das Jägercorps auf der Furth ein Spitzentag der Vorfreude. Er gratulierte Hans-Gerd und dem Ehrenhauptmann Hans Kirschbaum. Die Geburtstagsfeier des BTK Novesia war schon sehr gut gelungen, und Rolf hofft, dass die Geburtstagsfeier zum 80 Jährigen der Bruderschaft und der drei Corps ebenso gut gelingen und gut besucht wird. Beim Königsvogelschießen am 28.04.2012 wird der Vogel auf jeden Fall von der Stange geschossen werden. Es folgte ein Musikstück des BTK Novesia.

- Fair-Play Pokal


Der erste Vorsitzende kam dann zur Verleihung des Fair Play Pokals. Josef Cleve und Heinz Ringes stifteten den Pokal 1972 zu Ehren des verstobenen Majors Hans Küsters. Heute, nach 40 Jahren wurde der Fair-Play-Pokal von der Familie Küsters neu gestiftet. Es ist nun eine Glas-Trophäe und ein Satz Anstecknadeln für den Zug, damit über das gesamte Jahr sichtbar ist, welche Formation oder wer den Fair-Play-Pokal innehat. In 2012 erhielt das BTK Novesia diesen neuen Preis, Thomas begründete, weil sie „immer für uns da sind“, eine schöne Auszeichnung noch dazu zum 100. Geburtstag. Ralf Linnartz, der an diesem Abend in Zivil anwesend war, erhielt die goldene Ehrennadel des Jägercorps.

- Auszeichnungen –


Der Major ließ es sich nicht nehmen, auch Hans-Jürgen Hall, den Major der Stadt mit der goldenen Ehrennadel auszuzeichnen. Danach verlieh Hans-Gerd die silberne Ehrennadel für 15 jährige Mitgliedschaft und seinen Majorsorden an verdiente Schützen. Dieses Jahr erhielten ihn Detlef Schmidt, Jgz. Waldeslust, Hans Reif, Jgz. Schluckspechte, Sascha Gey Jgz. Wisseberger Jonge und Daniel Keita Jgz. In Treue Fest. Von seinen Gästen zeichnete er mit dem Majorsorden aus: Herbert Geyr, Schützenlust Neuss, Volker Albrecht, St. Hubertusschützen Neuss, Hans-Jürgen Hall, Jägercorps Neuss, Markus Weber, Jägercorps Kaarst, S.M. Dirk II. Mainz und unseren Oberst und seinen langjährigen Weggefährten in der Rolle des Adjutanten: Heiner Ringes.


- Jubilare –


Nach einem weiteren sehr schönen Musikstück sprach Thomas Scharf über weitere Geburtstagskinder. 80 Jahre wird die Jägerfahnenkompanie, deren Geschichte der erste Vorsitzende kurz aufrollte. Die Fahnenkompanie wird dieses Jahr mit 15 Offizieren aufmarschieren. Der Jägerzug „Gute Freunde“ – ebenfalls 80 Jahre jung – wird das noch übertreffen, indem sie mit 30 Teilnehmern aufmarschieren. Thomas erzählte auch etwas aus der Geschichte dieses Further Urgesteins, dazugehört auch die Finanzierung einer Schule in Bangladesch. Beiden Formationen wurden mit einer Urkunde und einem Geschenk gratuliert.

40 jähriges Jubiläum feiern dieses Jahr die Züge „In Treue Fest“ und „Kolping Jäger“. Auch hier standen die zahlreichen Aktivitäten im Mittelpunkt der Ansprache. Beide Züge erhielten eine Urkunde und ein Geschenk.

Nach einem weiteren Musikstück wurden für 25 jährige Mitgliedschaft mit dem hohen Verdienstorden des Jägercorps ausgezeichnet: Frank und Manfred Busse B T K Novesia, Michael Barth First Marines Tribute Band, Ralf-Peter Weidner Jgz. Königsadler, Georg Weyer, Mario Fichtl Jgz. Mer stond zur Food, Hartmuth Krümpelmann Jgz. Treu Kolping, Ulrich Lubetz Jgz. Treue Further, Johannes Platen Jgz. Treue Further, Detlef Kutschke Jgz. Waidmanns-Heil und Uwe Knabe Jgz. Waldeslust.

Für 40 jährige Mitgliedschaft: Jürgen Nies Jgz. Schmucke Further, Arno Küsters Jgz. Kolping Jäger, Heiner Ringes Jgz. Kolping Jäger und Norbert Jansen Jgz. Kolping Jäger. Anschließend durfte Hönessprecher Hubert Gummersbach eine Ehrung vornehmen: Ralf Wilschrey ist seit 25 Jahren Hönes bei „In Treue Fest“ und erhielt die goldene Hönes-Anstecknadel.

Höhepunkt war danach die Ehrung für das 60 jährige Jubiläum von Karl- Heinz Hennesen. Thomas Scharf beschrieb seinen Weg durch das Jägercorps und seine Akti vitäten im Vorstand. Die Versammlung applaudierte Karl-Heinz entsprechend lange. Er erhielt den Besonderen Verdienstorden des Jägercorps aus den Händen unseres Majors Hans- Gerd Niemöhlmann.


- Schießpokale | Zugauslosung | Fackelbau –


Es folgte die Ausgabe der Pokale durch die Schießmeister an die erfolgreichen Schützen bei dem Schießen und die Zugauslosung mit der Bekanntgabe der Zugreihenfolge in diesem Jahr. Seit 2011 ist die Zugauslosung per Projektion auf eine Leinwand aus dem Saal verfolgbar. Die gezogenen Losnummern werden sofort eingefügt und erscheinen im jeweiligen Block. Gleichzeitig gibt der jeweilige Zug bekannt, ob er eine Fackel baut – auch wenn das schon mit der Meldeliste erledigt wurde: Tradition.

In diesem Jahr werden wir mit mindestens elf Fackeln vertreten sein und der Jägerzug Wisseberger Jonge baut sogar zwei Fackeln – klasse!

Der Majorsehrenabend endete um 21:45 Uhr.
Unsere First Marines Tribute Band spielte noch einige Stücke weiter.



Protokolliert von
Ralf Peifer
Schriftführer des



« Majorsbefehl 2012
Königsvogelschiessen 2012 »